Sonntag, 22. Januar 2017

Rezi "Zurück auf Liebe" Mary Kay Andrews

Titel: Zurück auf Liebe
Autor: Mary Kay Andrews
Originaltitel: Hissy Fit
ISBN: 978-3-596-03193-1
Preis: 9,99 €
Genre: Zeitgenössisches
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 512 Seiten
Erscheinungsdatum: 08.12.2016
Reihe: keine

4,6 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Zurück auf Liebe‹ ist ein neuer Roman von Bestseller-Autorin Mary Kay Andrews. Ein Roman voller Liebe und anderer Nervenzusammenbrüche – eine Andrews zum Spaßhaben, zum Weinen und zum Verlieben.
Keeley Rae Murdock, eine seriöse 34-jährige Innenarchitektin, will morgen ihren Verlobten heiraten. Doch der vernascht beim Probedurchlauf im Country Club kurzerhand die Trauzeugin. Und das gleich im Saal neben dem Trauzimmer! Keeley verliert die Fassung. Sie bekommt den Tobsuchtsanfall ihres Lebens: Sie verpasst der Trauzeugin einen saftigen Fausthieb ins Gesicht, wirft Gläser an die Wand, ritzt in das Auto ihres Verlobten das Wort Arschloch und wirft dem Pfarrer das Beweismaterial mitten ins Gesicht – einen roten Stringtanga.
Danach ist nichts mehr, wie es war.
Die ganze Stadt hält sie für eine hysterische Zicke, und die Familie des Verflossenen übt sogar finanziellen Druck aus. Aber Keeley will es jetzt allen zeigen: Sie nimmt den Designauftrag eines ausgeflippten Typen an, der gerade neu in die Stadt gekommen ist …
(c)FischerVerlag

*Wie kam das Buch zu mir*
Da ich ein Fan der Autorin bin, musste ich auch ihr neues Werk lesen. Es wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.


*Meinung:*Ich bin ein großer Fan der Autorin. Von ihren ins deutsche übersetzten Werken habe ich so gut wie alle gelesen. Ausnahmslos alle haben mir sehr gut gefallen und so war ich mir ziemlich sicher, dass "Zurück auf Liebe" mich ebenfalls sehr gut unterhalten wird. Ich wurde nicht enttäuscht.

Die Aufmachung finde ich wieder klasse. Ich liebe die Cover, die der Verlag für die Bücher der Autorin aussucht. Man erkennt immer gleich, dass es sich um ein Mary Kay Andrews Buch handelt und doch sind sie unterschiedlich genug, dass man sie auseinander halten kann. Auf den Inhalt des Buches lässt das Cover aber nicht direkt schließen.

Inhaltlich hat mich das Buch überzeugt. Es war keine typische Liebesgeschichte, eigentlich spielt die sogar eine sehr untergeordnete Rolle und kommt erst ganz am Schluss wirklich in Gang. Vielmehr handelt das Buch von einer sehr selbstbewussten Frau (Keeley), die als Designerin öffentliche und private Häuser einrichtet. Im Buch richtet sie das Haus eines jungen Mannes (Will) ein, der nur so in Geld schwimmt und es für seinen Schwarm einrichten will. Diesen Schwarm kennt er nur aus dem Fernsehen und die Frau selbst kennt ihn noch gar nicht. Hier fand ich die Geschichte leider extrem aus der Luft gegriffen und unrealistisch. Teilweise wirkte Will durch diese Spinnerei wirklich kindisch und naiv. Andererseits wird er als großer Geschäftsmann dargestellt, der nur so im Geld schwimmt. Woher dieses Geld kommt, wird nie richtig erwähnt und sein Vermögen wird sehr übertrieben. Dementsprechend übertrieben kauft Keeley für ihn ein. Sie kauft hier Dinge für die Einrichtung die jenseits meines Verständnisses liegen und dass sie so ohne weiteres darauf eingeht das Haus nach den Wünschen einer Frau zu gestalten, die Will eigentlich gar nicht richtig kennt, fand ich auch merkwürdig. Erst dachte ich sogar es sei ein Scherz, aber das war es nicht. Wenn man von diesem Unrealistischen aber leider doch recht großen und entscheidenden Part absieht, war ich aber restlos begeistert. Vor allem was die Familiengeschichten angeht. Keeley Vater und Tante sind wirklich klasse und ihre Mutter ist seit sie ein kleines Kind war plötzlich verschwunden. Die Geschichte um die Mutter fand ich sehr interessant und da sie sich über das gesamte Buch zog, brachte dies auch etwas Spannung hinein. Wills Familie spielt leider keine Rolle. Auch wenn Keeley für mich unverständliche Summen für Antiquitäten und sonstiges ausgibt, hat mir die Art und Weise wie die Autorin von Keeleys Berufsalltag schrieb, sehr gefallen. Am Anfang des Buches gibt es ja ein großes Drama (siehe Klappentext). Dies führt auch zu einigen Umstellungen bzw. Problemen Keeleys Arbeit betreffend. Wie sie diese Probleme meistert war toll zu lesen. Auch wie ihre Tante (Co-Partner im Unternehmen) sie unterstützt war einfach nur klasse.

Mary Kay Andrews hat eine tolle Art zu schreiben. Ihre Charaktere wirken erwachsen und selbständig, können in einer Krise aber durchaus mal ausflippen. Alles wird mit sehr viel Humor geschrieben und ich habe mich an keiner Stelle gelangweilt. Für Spannungsfans ist das Buch aber nichts. Die Handlung plätschert vor sich hin und die Geschichte mit der Mutter kann man sich schnell denken und bleibt auch ziemlich unrealistisch geschildert. Die Reaktionen verschiedener Charaktere ergaben da nicht immer Sinn für mich. Da ich aber absolut keinen hohen Spannungsgehalt in Büchern wünsche, war diese Art von Drama/Spannung genau richtig.



*Fazit:*
Das Buch hat mich sehr gut unterhalten. Abgesehen von der doch recht übertriebenen Schwärmerei des männlichen Hauptcharakters und dem extremen Verprassen von Geld, war es wirklich interessant Keeley Alltag als Designerin mitzuverfolgen. Eine wirkliche Liebesgeschichte ist es eigentlich gar nicht, aber es gibt jede Menge Interaktionen zwischen den Akteuren und so etwas kann die Autorin einfach sehr gut schreiben. Ich fand das Buch trotz kleiner Schwächen wirklich klasse.


4,6 von 5 Sternen
 

Montag, 16. Januar 2017

Rezi "Das Strunz Low Carb Kochbuch" Dr. med. Ulrich Strunz

Titel: Das Strunz Low Carb Kochbuch
Autor: Dr. med. Ulrich Strunz
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-20144-6
Preis: 19,99 €
Genre: Sachbuch
Format: Klappenbroschur
Seitenzahl: 208
Erscheinungsdatum: 12.12.2016


4,6 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Low Carb und Genuss gehören zusammen! Mit diesem opulenten Kochbuch zeigt der Bestsellerautor Dr. med. Ulrich Strunz, dass es ein Leichtes ist, sich gesund und fit zu halten. Essen à la Strunz bedeutet: überflüssige Kohlenhydrate streichen, dafür auf hochwertiges Eiweiß und knackfrische Vitalstoffe setzen – kurz, sich genetisch korrekt ernähren. Klingt einfach, ist lecker! Eine moderne Küche mit vielen vegetarischen und auch veganen Rezepten – von mediterran bis asiatisch, von urban bis „Landlust". Aufwändig fotografiert, verführerisch gestaltet: über 150 unkomplizierte Forever-Young-Gerichte für jeden Geschmack. Von der ersten bis zur letzten Seite Strunz pur!
(c)Heyne

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich besitze bereits Bücher des Autors und ernähre mich momentan hauptsächlich Low Carb. Daher fiel mir dieses Buch gleich ins Auge. Der Verlag hat es mir zur Verfügung gestellt.

*Meinung:*Auf seine gewohnt etwas herablassende und schnippische Art erklärt Dr. Strunz was Low Carb bedeutet und warum seiner Meinung nach der Mensch sich auf diese Weise ernähren sollte. Diese Einleitung ist relativ kurz, aber da dies als Kochbuch angepriesen wird, fand ich es okay. Selbst für Leser, denen das Low Carb Prinzip neu ist, wird es ausreichen erklärt. Auf diese Einleitung folgt dann die Erklärung zur 3 Stufen Diät. Bei dieser Diät isst man eine Woche lang nicht mehr als 20g Kohlenhydrate am Tag. In der zweiten bis zur vierten Woche bleibt man dann unter 50g und ab dann unter 150g. Ich selbst habe dies nicht durchgezogen, da ich das Buch hauptsächlich als Kochbuch nutzen wollte.



Wirklich gut finde ich, dass gleich am Anfang einige wichtigsteNahrungsmittel der Low Carb Ernährung vorgestellt werden und es wird auch gleich beschrieben, warum jedes einzelne wichtig ist und auch wo man es nutzen kann. No-Gos werden in einer kleinen Liste ebenfalls vorgestellt. Ebenfalls recht originell und informativ fand ich die 2 Doppelseite, die schon kleine Tipps für den Alltag gibt. So wird dort unter anderem erklärt was ein Bulletproof Coffee ist und wie man Vanillezucker selbst herstellt. (natürlich ohne Haushaltszucker) Auch Tipps wie man den inneren Schweinehund ein wenig überlistet und wie man sich den Alltag leichter macht sind dabei. Kücherhelfer, die einem das Leben leichter machen, werden ebenfalls vorgestellt. Für Anfänger ist das sehr hilfreich. Am Ende des Buches gibt es dann eine ausführliche Liste mit Lebensmittel und ihrem Kohlenhydratgehalt. Das ist ungemein hilfreich und teilweise wird man sogar richtig überrascht.



Der eigentliche Rezeptteil ist in folgende Kategorien unterteilt:
Die Basics (das, was man vorher zubereitet, um es wenn die Zeit mal knapp ist, zu essen)
'Hallo Wach' (Frühstücksrezepte)
Suppen
Leichte Gerichte (Salate, mediterrane Kost...)
Heat up! (warme Gerichte)
Big Fun (süße Gerichte)

Man findet hier wirklich alles vom Brot über Salate zu Eis und Keksen, ja selbst Karamellbonbons für den süßen Zahn zwischendurch. Bei den Mittagsgerichten gibt es sowohl Fleisch - und Fischgerichte als auch vegane und vegetarische Gerichte. Allerdings werden diese nicht extra gekennzeichnet. Wirklich empfehlen würde ich das Buch für Veganer und Vegetarier nicht. Da gibt es bereits Spezialbücher. Ich finde nichts schlimmer als ein Kochbuch zu Hause zu haben, aus dem ich wegen meines bevorzugten Ernährungsstil nur die Hälfte der Rezepte ausprobieren könnte. Da mich dies nicht betrifft, war ich aber extrem zufrieden mit der Vielfalt im Buch.

Richtig gut fand ich das jedes Rezept einen Stempel hatte, der einem gleich ganz deutlich zeigt, ob es ein No-Carb oder ein Low-Carb Rezept ist. Gerade für die Leser, die die 3-Stufen-Diät machen ist dies hilfreich.



Die Rezepte sind sehr gut erklärt, die Zutaten sind nicht zu ausgefallen, aber es werden meist recht viele Zutaten für die Gerichte benötigt. Für jemanden, der ganz neu in die Low-Carb-Ernährung einsteigt, werden natürlich trotzdem viele Zutaten neu sein und man muss schon einiges an Geld hinblättern, um sich erst einmal eine Grundausstattung zuzulegen. Ich wohne in einer mittelgroßen Stadt und viele der Zutaten bekomme ich nur im Reformhaus oder im Bioläden. Allerdings haben viele große Supermärkte (vor allem E-Center) und auch viele Drogerien (bei uns vor allem DM) mittlerweile ein richtig gutes Bioangebot. Bei den Rezepten gibt es teilweise auch Hinweise zu Varianten, oder zur Haltbarkeit. Die Nährwerte werden angegeben, aber es gibt keine Kalorienzahl.

Kommen wir zu meiner kleinen Kritik. Es gibt wirklich sehr viele Rezepte im Buch, was mich überrascht hat. Leider geht das auf Kosten der Bilder. Ich gehöre zu den Menschen, die gern zu jedem Gericht ein Bild hätte, da mir meist da schon klar ist, ob ich es Nachkochen möchte oder nicht. Auch im Nachhinein habe ich gern die Vergleichsmöglichkeit, ob mein Gericht annähernd dem auf dem Bild entspricht oder ob ich eventuell etwas komplett falsch gemacht habe. Hier im Buch sind (grob geschätzt) etwa 40% der Rezepte bebildert. Die Qualität der Bilder ist auch nicht so hochwertig, wie ich es von anderen Büchern kenne.

Alles in allem bin ich aber wirklich begeistert. Das Buch bietet eine so große Vielfalt und Abwechslung, dass ich sehr überrascht war. Hier ähnelt kaum ein Rezept dem anderen und mich haben ca. 70% der Rezepte sofort angesprochen. (mit Bildern wären es vielleicht sogar noch mehr gewesen) Die Rezepte, die ich nachgekocht habe, waren alle sehr gut und es gab keine Probleme bei der Zubereitung.


*Fazit:*
Ich kann das Buch sowohl Anfängern als auch bereit eingefahrenen Low Carblern empfehlen. Die Einleitung ist kurz, aber es gibt jede Menge hilfreicher kleiner Tipps. Der große Pluspunkt des Buches ist eindeutig seine Vielfalt an Rezepten. Das hat mich beeindruckt. Veganern und Vegetariern würde ich eher andere Bücher empfehlen, die speziell auf ihren Ernährungsstil und das Low Carb Prinzip zugeschnitten sind. Ansonsten ist das Buch wirklich sehr empfehlenswert.

 4,6 von 5 Sternen

Samstag, 7. Januar 2017

SUB-ABBAU 2017

Nein, ich habe nicht vor diese Bücher alle in 2017 zu lesen. Es ist lediglich eine Übersicht der Bücher, die ich in nächster Zeit gern lesen würde und die bereits auf meinem SUB liegen. Schön fände ich es, wenn ich 50 davon schaffen würde




Adam Fletcher "Wie man Deutscher wird"
Alanea Alder "Fate knows best" (Kindred of Arkadia #1)
Alex Morel "Survive"
Alexa Hennig von Lange "Die Welt ist kein Ozean"
Alice Moss "Mortal Kiss" (Mortal Kiss #1)
Alina Bronsky „Spiegelriss“ (Spiegelkind #2)
Aimee Carter "Das göttliche Mädchen" (Goddess Test #1)
Antje Wagner "Unland"

Birgid Kemmerer "Storm" (Elemental #1)
Boiichi "Sun-Ken Rock" (#3)
Brian Selznek "Hugo Cabret"

Cassandra Clare „City of Ashes“ (Chroniken der Unterwelt #2)
Catherine Jinks "Mit Klauen und Zähnen"
Catherine Jinks „Teuflischer Held“ (Genius #3)
Cecy Robson "Sealed with a Curse" (Weird Girls #1)
Chris Colfer "The Wishing Spell (The Land of Stories #1)



Dave Duncan „Des Königs Dolche“


Elizabeth George "Whisper Island" (#1)
Eoin Colfer "Der Quantenzauberer" (WARP #1)
Eva Lohmann "8 Wochen verrückt"
Eric Shanower "Oz" (#1)


Garth Nix "Mächtiger Samstag" (Schlüssel d. Königreichs #6)
Garth Nix "Goldener Sonntag" (Schlüssel d. Königreichs #7)
Gena Showalter "Verflucht Verliebt" (Intertwined #2)
Gena Showalter "The Darkest Night" (Lord of the Underworld #1)
Gena Showalter "Verruchte Nächte" (Angels of the dark #1)
Gini Koch "Aliens in Armani" Kathrine Kitty Kat #1)

Heather Davis "Never Cry Wolf" (Never Cry Wolf #1)

Hubertus Rufledt "Asilisk" (#1)

J. Kenner "Dir Verfallen" (Stark Trilogy #1)
J. L. Langley "Without Reservation" (With or Without #1)
J. L. Langley "My Fair Captain" (Sci-Regency #1)

Jaci Burton "The perfect play" (Play-by-Play #1)
Jaci Burton "Changing the Game" (Play-by-Play #2)
Jaci Burton "Playing to win" (Play-by-Play #4)
Jaid Black „The Empress' new clothes“ (Trek Mi Q'an #1) (41)
Jen Minkau "Shadow of time" (#1)
Jenna Black „Devil's Playground“ (Morgan Kingsley #5)
Jennifer L. Armentrout "Sehnsuchtsvolle Berührung" (Dark Elements #3)
Jennifer Ashley "Pride Mates" (Shifters Unbound #1)
Jennifer Probst "Playing with Fire -Verbotene Gefühle" (The Marriage trap #1)
Jennifer Probst "Playing with Fire - Vertaute Sehnsucht " (The Marriage trap #2)
Jennifer Rush "Altered" (Altered #1)
Jenni Fagan "Das Mädchen mit dem Haifischherz"
Jeri Smith-Ready "Shattered" (Shade #3.5)
Jessica Khoury "Die Einzige" (Corpus #1)
Jessica Sims "Beauty Dates the Beast" (Midnight Liason #1)
Jill Shalvis "It had to be you" (Lucky Harbor #7)
Jill Shalvis "Always on my mind" (Lucky Harbor #8)
Jill Shalvis "Double Play" (Pacific Heat #1)
John Layman "Major League" (Chew #5)
Joss Stirling "Strung" (Struck #2)
Judy Mays "Celestial Passion" (Celestial Passion #1)
Julie Kagawa "Plötzlich Fee" (The Iron Fey #1)


Kai Meyer "Arkadien Erwacht" (Arkadien #2)
Karen McInerney „Howling at the Moon“ (Tales of an Urban Werewolf #1)
Kat Carlton "Sealed with a lie" (Two Lies and a Spy #2)
Kat Falls "Inhuman" (Inhuman #1)
Kat Martin „Perlen für die Herzogin“ (Necklace Trilogy #3)
Kat Martin „Against the tides“ (The Brodies of Alaska #3)
Kate Falls "Das Leuchten" (Dark Life #1)
Kate Harrison "Soul Beach" (Soul #1)
Katie MacAlister "Ein fast perfekter Bräutigam" (Noble #2)
Katie MacAlister "The Perils of Effrijim" (Aisling Grey #4.5) (Tod auf Urlaub)
Katie MacAlister "Blow me down"
Katie MacAlister "Black Dragons #1"
Katie MacAlister "Beißen will gelernt sein" (Dark Ones #4.5)EBOOK
Katie MacAlister "Ein Vampir für mich allein" (Dark Ones #10.6)
Katie MacAlister "Time Thief" (Time Thief #1)
Katie McGarry "Pushing the Limits" (Pushing the Limits #1)
Katrin Lankers "Frozen Time"
Kelly Armstrong "Nacht der Wölfin" (Women of the Other World #1)
Kiersten Fay "Demon Possession" (Shadow Quest #1)
Kimberly Derting "Dark Queen" (The Pledge #1)
Kimberly Derting "The Taking" (The Taking #1)
Kristin Ashley "Own the Wind" (Chaos #1)
Krystyna Kuhn „Der Fluch“ (Das Tal Season 2 #1)


Laurann Dohner "Brawn" (New Species #5)
Laurann Dohner "Tiger" (New Species #6)
Laurann Dohner "Obsidian" (New Species #7) 91
Laurann Dohner "Propositioning Mr. Raine" (Riding the Raines #1)
Laurann Dohner "Ral's Woman" (Zorn Warrior's #1) EBOOK
Lauren Kate "Engelsnacht" (Fallen #1)
Linda Lael Miller "A Creed in Stone Creek" (Montana Creeds #1)
Lisa Ann Scott "School of Charms"
Lisa Cach "Eternally"
Lora Leigh "The Magical Christmas" (Breed #17...)
Lori Wilde "Traumhaft verliebt"
Lucy Monroe "Lockruf des Mondes" (Children of the moon #1)


Mandy Hubbard "Ripple"
Mary Kay Andrews "Zurück auf Liebe"
Maya Banks "In Bed with a Highlander" (McCabe Trilogy #1)
Maya Banks "Deep Desire" (Pregnancy & Passion #1+2)
Mechthild Gläser „Nacht aus Rauch und Nebel“ (Schattenwelt #2)
Meg Cabot "Aber bitte für immer" (Boy #3)
Meggie Stiefvater "The Raven Boys" (The Raven Boys #1)
Meggie Stiefvater "Rot wie das Meer"
Megan MacFadden "Schattengefährte"
Melissa Landers "Alienated" (Alienated #1)
Michael Grant "Eve & Adam" (Eve & Adam #1)
Michelle Sagara "Silence" (The Queen of Dead #1)
Michelle M. Pillow "Maiden and the monster"



Nicole C. Vosseler "In dieser ganz besonderen Nacht"

Patricia Briggs "Shiftig Shadows"
Patricia Briggs "Iron Kissed" (Mercy Thompson #3)
Patricia Schröder „Meeresrauschen“ (Meerestrilogie #2)
P. C. Cast "Entfesselt" (House of Night #11)
Pierce Brown "Golden Son" (Red Rising #2)

Rachel Vincent "Pride" (Shifter #3)
Rachel Vincent "Prey" (Shifter #4)
Rachel Vincent "Shift" (Shifter #5)
Rachel Vincent "Chicks Kick Butts" (Shifter #6.5; Morgan Kinglsley #?)
Rachel Vincent "Mit ganzer Seele" (Soul Screamers #1)
Rainer M. Schröder "Liberty 9" (Liberty 9 #1)
Richard Paul Evans "Die Liga der 17" (Michael Vey #1)
Rick Riordan "Die Rote Pyramide" (Kane Chronicles #1)
Rick Yancy "Der letzte Stern" (Die 5. Welle #3)
Robyn Carr "Im Licht des Tages" (Grace Valley #2)
Robyn Carr "Im Glanz des Abensterns" (Grace Valley #3)
Robyn Carr "Happy New year in Virgin Rivers" (Virgin Rivers #12) (in 'Tis the season)
Robyn Carr "Das Glück wartet in Virgin River" (Virgin Rivers #13)
Robyn Carr "Wild Man Creek" (Virgin Rivers #14)
Robyn Carr "Harvest Moon" (Virgin Rivers #15)
Ruth Adelmann "Wolfsfieber"
Ruth D. Kerce "Initiation" (Xylon Warriors #1)

Sabine Koch "Wolf Inside"
Samantha Young "Edinburgh Love Stories" (On Dublin Street #1.5)
Samantha Young "Flammenmädchen" (Fire Spirits #1)
Sarah Dessen "Because of you"
Sarah Morgan "Winterzauber wider Willen" (O'Neil Borthers #1)
Sarah Nicolai "Schattenreiter"
Shane Hegarty "Darkmouth - Die andere Seite" (Darkmouth #2)
Shannon Stacey "Undeniable Yours" (The Kowalskis #2)
Shannon Stacey „Yours to keep“ (Kowalski Family #3)
Sherrilyn Kenyon "Magie der Sehnsucht" (Dark Hunter #1)
Sophie Jordan "Brennender Kuss" (Firelight #1)
Stephanie Bond "Liebe ist kein Beinbruch"
Susan Carroll "The painted Vail"
Susan Mallery "Stadt, Mann, Fluss" (Fool's Gold #1)
Susan Mallery "Liebe Gut alles Gut" (Fool's Gold #6.1)
Susan Wiggs "Weihnachtsengel" (Lakeshore Chronicles #6)



Thea Harrison "Pia saves the day" (Elder Races #6.6)
Thea Harrison "Peanut goes to school" (Elder Races #6.7)
Thea Harrison "Pia does Hollywood" (Elder Races #8.6) 
Tim Lebbon "Toxic City" (Toxic City #1)


Ute Jäckle "Im Feuerkreis der Liebe"
Victoria Dahl "Ich komme um zu schreiben" (Tumble Creek #1) 31

Fortschritt: 0/149



Freitag, 6. Januar 2017

Rezi "Das Women's Health Bauch-Beine-Po-Buch" Martina Steinbach

Titel: Das Women's Health Bauch-Beine-Po-Buch
Autor: Martina Steinbach
Verlag: südwest
ISBN: 978-3-517-09465-6
Preis: 22,99€
Genre: Sachbuch, Sportbuch
Format: Softcover
Seitenzahl: 256
Erscheinungsdatum: 12.12.2016


4,4 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Ein flacher Bauch, beneidenswert schlanke Beine und ein perfekter Knack-Po – so sieht schon bald Ihr Spiegelbild aus! Mit dem »Women’s Health Bauch-Beine-Po-Buch« sind lästige Pölsterchen und Problemzonen nämlich definitiv Geschichte. 200 gezielte Übungen, die jedes Figurziel möglich machen, sind schuld daran. Dabei feilen Sie wahlweise mit Kleingeräten, einer Trainings¬partnerin oder auch ganz ohne Hilfsmittel am Ganzkörper-Feinschliff. Egal, wo Sie gerade sind, Sie können Ihr Workout sowohl zu Hause, auf Reisen oder im Fitnessstudio jederzeit starten. Als Info-Plus gibt’s das beste Wunschfigur-Wissen zu den Themen Training, Equipment und Motivation. Reiterhosen, Hüftgold, Röllchen am Bauch, lebt wohl – für immer!
(c)südwest

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich liebe diese Bücherreihe und wollte daher unbedingt auch dieses Buch lesen. Es wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.


*Meinung:* 
Ich besitze von dieser Reihe bereits folgende Bände:

Das Women's Health Abnehm-Buch
Das Women's Health 15 Minuten Workout-Buch
Sie gehören zu meinen liebsten Sportbüchern und sie leisten mir seit einiger Zeit sehr gute Hilfe bei meinen Trainingseinheiten. Auch "Das Women's Health Bauch-Beine-Po-Buch" bietet wieder jede Menge Anregungen für mehr Abwechslung beim Training. Allerdings muss ich sagen, dass mir dieses Buch nicht ganz so gut gefallen hat wie die anderen, auch wenn es nur Kleinigkeiten waren.

Das Buch ist in verschiedene Kapitel aufgeteilt. Als erstes gibt es eine kleine Einleitung zur Trainingslehre. Hier geht es hauptsächlich um Motivation, aber es wird auch erklärt in welcher Häufigkeit und Intensität ein Training stattfinden sollte. Auch die verschiedenen Trainingsgeräte/Hilfsmittel (Schlingentrainer, Kurzhanteln, Med-Ball, Fitnessband, Step und Faszienrolle) werden genau erläutert. Alles in Allem ist der Teil aber sehr komprimiert, was mich persönlich nicht gestört hat.


Schön finde ich, dass auf das Warm-up-Training mit einem extra Kapitel eingegangen wird. Neben gerätefreien Übungen gibt es auch Übungen mit dem Med-Ball oder dem Step. Partnerübungen sind ebenfalls enthalten. Am Ende des Buches gibt es ein sehr gutes Cool-Down-Kapitel. Hier gibt es Übungen ohne Geräte, Übungen mit Partner und vor allem mit der Faszienrolle. Letztere benutze ich immer zum Cool-Down.

Die folgenden Kapitel beziehen sich jeweils auf bestimmte Körperpartien. (Bauch, Beine, Po) Die Übungen werden alle sehr gut erklärt und anhand von Fotos sehr deutlich dargestellt. Es wird immer auf eventuelle fehlerhafte Ausführungsvarianten hingewiesen und es wird immer der Bonuseffekt der Übung erwähnt. Das kann zum Beispiel das Training der Balance, Koordination oder Beweglichkeit sein. Sehr anfängerfreundlich ist vor allem, dass bei jeder Übung eine vereinfachte Version zum Kennenlernen vorgestellt wird. Aber auch an Fortgeschrittene wird gedacht. Daher wird immer auch eine verschärfte Variante vorgestellt. In jedem Kapitel gibt es Übungen ohne Geräte, mit jedem der oben genannte Geräte und Partnerübungen. Gerade diese Partnerübungen machen das Buch zu etwas besonderem. Wer gern in Gesellschaft trainiert, findet hier etliche Übungen, wie man nicht neben einander her trainiert, sondern wirklich gemeinsam eine Übung durchführt. Wer dann aber doch allein ist, kann die Übungen trotzdem durchführen, da immer eine Alternative erläutert wird. Das fand ich genial.

Ich selbst habe die meisten Übungen ausprobiert, außer die Übungen mit dem Med-Ball und den Schlingentrainer. Einige wenige Übungen mit dem Med-Ball habe ich für mein Kettlebell-Training umgewandelt.

Alle Übungen haben mir geholfen mein Training aufzupeppen. Dafür habe ich mir verschiedene Übungen herausgesucht und diese in mein Training eingebunden. Das Buch bietet aber auch vorgefertigte Workouts. Und hier kommen wir zu meiner Kritik am Buch. So gut wie all diese Trainings enthalten Übungen mit verschiedenen Geräten und das finde ich total ungünstig. Gerade Anfänger sind auf diese vorgefertigten Workouts angewiesen und die haben meist nicht gleich ein riesiges Arsenal an Hilfsmittel zur Hand. Ich hätte mir gewünscht, dass es hier extra Workouts für die einzelnen Geräte gegeben hätte. Zwar auch mit der durchaus sehr gut gewählten Abwechslung an Intensität und damit Ziel des Workouts, aber eben auf einzelne Hilfsmittel reduziert.

Die Workouts sind wieder aufgeteilt in die Bearbeitung bestimmter Zonen. Aber auch Ganzkörper-Workouts und Spezials werden vorgestellt. Bei den einzelnen Bereiche werden Workouts verschiedener Intensität und Effektwunsch erläutert. So gibt es klassische Workouts, aber auch Workouts wenn man nur wenig Zeit hat oder wenn man unterwegs ist und nur wenig Platz zur Verfügung hat. Es gibt Workouts, die auf einen sehr schnellen Effekt ausgelegt sind oder für allgemeine Fitness. Besonders interessant und innovativ finde ich die Spezialeinheiten. Hier gibt es Workouts bei Energiemangel, für eine gute Haltung, für eine schnelle Körperfettreduzierung, für Training nach der Schwangerschaft, um die Festtagspfunde zu verlieren und vieles mehr. Besonders gut gefällt mir das Training gegen Verspannungen und das für Vielsitzer.


*Fazit:*
Alles in allem hat mich die Women's Health Reihe wieder einmal nicht enttäuscht. Es hat mir wieder viele neue Übungen geboten, mit denen ich mein Training wieder interessanter gestalten konnte. Auch die vorgegebenen Workouts sind wieder sehr abwechslungsreich und bieten für jeden etwas. Das einzige Manko ist leider, dass die Workouts meiner Meinung nach meist nicht anfängerfreundlich zusammen gestellt sind. Man braucht zu viele Geräte/Hilfsmittel, um auch nur eines der Workouts zu machen. Da hätte ich mir eine andere Zusammenstellung gewünscht.

 4,4 von 5 Sternen

Monatsrückblick Dezember 2016




Hörbücher

Jennifer L. Armentrout "Opposition" (Lux #5) 3,6/5

Ebooks (dt./engl.) (bzw. Kurzgeschichten aus Sammelbänden)
/


Graphic Novels/Comics/Sonderbände/Mangas
Yodogawa You "Catch my heat" (#1) 3,0/5
Aya Shonoto "SLH - Stray Love Heart" (#1) 4,6/5
Miki Yoshikawa "Yamada-kun and the 7 witches" (#2) 5,0/5
Yuyuko Takemiya Toradora" (#4) 5,0/5
Flipflops "Darwins's Game" (#1) 2,0/5
Miura Hiraku "Beauty & Devil" (#0.5) 3,0/5
Miura Hiraku "Midnight Devil" (#1.0) 4,0/5

Sachbücher/Biografien

Till Sukopp "Das große Kettlebell Trainingsbuch" 4,6/5

Kinderbücher
/

Englische Bücher
/

Deutsche Bücher
Emily Bold "Ein Tanz mit Mr. Grey" (Mr. Grey #2) 4,6/5

Filme:
Olympus has fall (TV) 4,6/5


Spiele:
Madden 17 4,4/5
Battlefield 4 (Online) 5/5
Fallout 4 5+/5
NBA2K17 5/5
Fifa 17 4/5
Dragon Age Inquisition 4,4/5

abgebrochene/pausierte Bücher:
-



Statistik:
Hörbücher: 1
engl. Ebooks: 0
dt. Ebooks: 0
Graphic Novels/Mangas/Comics: 8
Sachbücher: 1
Kinderbücher: 0
englische Bücher: 0
deutsche Bücher: 2
Gesamt: 12

Filme/Serien: 2

Spiele: 6


Top des Monats
"Ein Tanz mit Mr. Grey" hat mich wirklich super unterhalten.

Flop/Enttäuschung des Monats  
Eigentlich nichts besonderes.

Schönstes Cover/Aufmachung des Monats
"Aidens Rache"





Monatsrückblick November 2016


Dieser Rückblick wird sehr kurz, da der November der Monat gewesen ist, wo ich fast nur arbeiten war und kaum Lust zum Lesen hatte.

Hörbücher
/

Ebooks (dt./engl.) (bzw. Kurzgeschichten aus Sammelbänden)
/


Graphic Novels/Comics/Sonderbände/Mangas

Hana Unezawa "Deep Throat" (Deep Throat #2) 3,0/5
Shiuko Kano "Play Boy Blues" (#1) 3,0/5


Sachbücher/Biografien
/

Kinderbücher
/

Englische Bücher
/

Deutsche Bücher


Filme:
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (Kino) 3,0/5


Spiele:
Madden 17 4,4/5
Battlefield 4 (Online) 5/5
Fallout 4 5+/5
NBA2K17 5/5
Fifa 17 4/5
Dragon Age Inquisition 4,4/5

abgebrochene/pausierte Bücher:
-



Statistik:
Hörbücher: 0
engl. Ebooks: 0
dt. Ebooks: 0
Graphic Novels/Mangas/Comics: 2
Sachbücher: 0
Kinderbücher: 0
englische Bücher: 0
deutsche Bücher: 1
Gesamt: 3

Filme/Serien: 1

Spiele: 6


Top des Monats
Da dieses mal alles mittelmäßig war, gibt es weder ein Highlight noch eine Flop.

Flop/Enttäuschung des Monats
Da dieses mal alles mittelmäßig war, gibt es weder ein Highlight noch eine Flop.

Schönstes Cover/Aufmachung des Monats
Hier stach ebenfalls nichts heraus.





Samstag, 31. Dezember 2016

Monatsrückblick Oktober 2016




Hörbücher



Ebooks (dt./engl.) (bzw. Kurzgeschichten aus Sammelbänden)
/


Graphic Novels/Comics/Sonderbände/Mangas

Maki Enjoji "Happy Marriage?!" (Sammelband #2) 4,0/5



Sachbücher/Biografien

Kinderbücher
/

Englische Bücher 
 
Michelle Willingham "Unlaced by the Outlaw" (Secrets in Silk #4) 3,0/5

Deutsche Bücher
/


Filme:
Bitten Staffel 3 3,0/5 (war mir viel zu brutal)
Saucage Party 2,0/5 (extrem albern)

Spiele:
Madden 16 4,4/5 (mein Dauerspiel)
Battlefield 4 (Online) 5/5 (mein Dauerspiel)
Fallout 4 5+/5 (mein Dauerspiel)
NBA2K16 5/5 (mein Dauerspiel)
Fifa 17 4/5 (mein Dauerspiel)

abgebrochene/pausierte Bücher:
-



Statistik:
Hörbücher: 2
engl. Ebooks: 0
dt. Ebooks: 0
Graphic Novels/Mangas/Comics: 1
Sachbücher: 3
Kinderbücher: 0
englische Bücher: 1
deutsche Bücher: 0
Gesamt: 7

Filme/Serien: 2

Spiele: 5


Top des Monats
"Miss you" hat mich echt begeistert. Daher brauchte ich hier nicht lange übelegen.

Flop/Enttäuschung des Monats 
 
"Shopaholic in Hollywood" hat mich echt enttäuscht. So eine unsympathische Prota...

Schönstes Cover/Aufmachung des Monats
Hier stach nichts heraus.