Samstag, 17. Mai 2014

Kurzrezensionen Mai 2014 – Teil 2


Hier findet ihr meine kurze subjektive Meinung zu den Büchern, Hörbüchern und Mangas, zu denen ich keine ausführliche Rezension verfasst habe.

Achtung! Alle der hier vorgestellten Bücher/Comics sind erst für Leser ab 18 Jahren!


Yaya Sakuragi „Hide and Seek“ (#2)
Genre: Yaoi
Format: Manga
Verlag: SubLime
ISBN: 978-1421558585
Sprache: Englisch
Seitenzahl: 173
Preis: 9,40 €

Inhalt:
On a whim, shop owner Shuji Tanihara hooks up with reserved pediatrician Takafumi Saji. Shuji wasn't expecting much from the fling, but after seeing an unexpected side of the serious doctor while out on a date, Shuji finds himself becoming more attracted to the man. When Shuji accidentally sees Takafumi kissing someone else, he's surprised at how conflicted it makes him feel. To make matters worse, the doctor then tells Shuji that he won't be able to see him for a while! Will the relationship that started as a fling finally deepen into something more.
(c)Sublime

Kurz-Meinung:
Die „Hide and Seek“ Reihe ist meine Lieblings-Manga-Reihe schlechthin. Ich mag den außergewöhnlichen Zeichenstil der Mangaka unglaublich gern. Sie zeichnet sehr individuelle Charaktere, nicht nur von den Gesichtszügen sondern auch von der Kleidung, der Gestik und dem inneren Charakter her. Das habe ich bisher so noch in keinem Manga gefunden.
Es geht hier um einen eher introvertierten, ernsten Arzt, der sich in einen sehr extrovertierten, lustigen alleinerziehenden Vater eine super süßen kleinen Tochter verliebt. In Band 1 kommt das langsam in Gange, aber es gibt große Probleme, da beide Charaktere mehr Schwierigkeiten sehen als eigentlich nötig wäre. In diesem zweiten Band kommt dann noch das Thema Eifersucht dazu, was ich wieder klasse eingebaut fand.
Für mich ist und bleibt Yaya Sakuragi die absolute Nummer 1! Leider wurde diese Reihe bisher nicht übersetzt.

Meine Wertung:
5 von 5 Sternen 


Partick Fillion „Guardian of the Cube“ (#1)
Genre: Fantasy, Erotik
Format: Comic
Verlag: Bruno Gmünder Verlag
ISBN: 978-3861879398
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 24 Seiten
Preis: nur noch gebraucht erhältlich

Inhalt:
Die Erde ist in höchster Gefahr! Werden die Guardians of the Cube die mächtigste Waffe des Universums vor den Händen teuflischer Verbrecher beschützen können?
(c)Amazon

Kurz-Meinung:
Ich fand sowohl den Klappentext als auch das Cover sehr interessant. Leider wurde ich super enttäuscht. Ich empfand den Inhalt als sehr langweilig und verwirrend. Auf den 24 Seiten wurde man sehr plump mit der Hintergrundgeschichte bombardiert, die trotzdem kaum einen Sinn ergab. Wenn man überhaupt irgendetwas zu den Charakteren sagen kann, dann das sie arrogant und unsympathisch sind.
Der Zeichenstil ist nicht schlecht, aber das konnte es dann auch nicht mehr heraus reißen.
Mit Erotik hatte das ganze für mich überhaupt nichts zu tun. Bis auf die Zeichnungen, die explizit die erogenen Zonen betonen und sehr plumpen Äußerungen der Charaktere zum Thema Sex, konnte ich hier gar nichts finden, dass in Richtung erotische Literatur deutet. Für mich war dieser Comic die größte Lese-Enttäuschung diesen Jahres.

Meine Wertung:
1,4 von 5 Sternen 


Thea Harrison „Gebieter des Sturms“ (Elder Races #2)
Genre: Paranormal Romance, Gestaltwandler
Format: ungekürztes Hörbuch
Verlag: Audible, LYX
ISBN: B00DVEPXPY
Sprache: Deutsch
Preis: 24,95 €
Laufzeit: 13 Stunden und 5 Minuten

Inhalt:
Er gebietet über die Stürme... und über ihr Herz. Nach dem Tod ihres Onkels ist die Fee Thistle "Tricks" Periwinkle die rechtmäßige Erbin des Thrones der Dunklen Fae - eine Aufgabe, der sie sich nicht gewachsen sieht. Da wird ein Anschlag auf ihr Leben verübt, und der mächtige Wyr-Krieger Tiago Black Eagle, der die Gestalt eines riesigen Donnervogels annehmen kann, soll sie von nun an beschützen. Tricks fühlt sich augenblicklich zu dem Krieger hingezogen, und auch in Tiago weckt die hübsche Fee schon bald ungeahnte Gefühle...
(c)LYX

Kurz-Meinung:
Die Elder Races Reihe habe ich ja erst letzten Monat für mich entdeckt, aber ich bin schon jetzt total begeistert. Dieser zweite Teil hat mir sogar noch besser gefallen als der erste.
Das lag hauptsächlich daran, dass mir Tiago bereits im Vorgängerband super gefallen hat und hier lernt man ihn noch so viel besser kennen. Er ist ein großartiger Charakter. Seine Gestaltwandler-Form ist der Donnervogel und, Gott, ist das nicht schon super genial? Dazu ist er noch ein Mann, wie ich ihn gern in Bücher habe – dominant, mutig und ein richtig toller Beschützertyp. Naja und das er auch noch super sexy ist, muss ich ja wohl nicht extra erwähnen.
Tricks hat mir ebenfalls schon in Band 1 sehr gefallen. Sie hat ja Pia (Hauptprotagonistin in Band 1) damals so herzlich aufgenommen. Auch in diesem Band zeigt sich was für ein schöner, herzlicher Charakter sie ist. Sie stellt ihre eigenen Bedürfnisse zurück, um anderen zu helfen. Ihre Liebe zu Tiago nimmt man ihr in jeder Zeile ab und auch umgekehrt. Die beiden passen einfach gut zusammen und ergänzen sich. Hier steht keiner unter dem Pantoffel des anderen, da beide sehr willensstarke Charaktere sind. Die erotischen Szenen sind sehr heiß geschrieben, aber nicht übertrieben oft in die Handlung eingebaut. Es passt einfach.
Das Buch war auch total spannend. Tricks ist gleich von Anfang an in Gefahr und man weiß bis kurz vorm Schluss nicht, wer eigentlich dahinter steckt. Man lernt hier noch deutlich mehr Charaktere/Wesen als im ersten Band kennen. Der größte Teil der Geschichte spielt sich auf der Reise zum Dunklen-Feenland ab und die Gefahr ist ständig spürbar. Aber nicht nur die dunklen Fee lernt man hier kennen sondern auch Vampire, Dschinn, Medusen... Einfach genial.
Emotional hat mich das ganze ebenfalls voll angesprochen. Ich habe mit Tiago und Tricks mitgefiebert und mitgelitten (ihre Liebesbeziehung steht unter keinen guten Stern).
Die Sprecherin, Tanja Fornado, macht ihre Sache sehr gut. Sie betont jeden Charakter anders, so das es kein Problem ist der Handlung gut zu folgen.
Ich kann diese Reihe jedem empfehlen der gern Paranormal Romance liest!!!

Meine Wertung:
5 von 5 Sternen


Lara Adrian „Gebieterin der Dunkelheit“ (Midnight Breed #3)
Genre: Paranormal Romance, Vampire
Format: ungekürztes Hörbuch
Verlag: Audible, LYX
ISBN: B00DVEPXPY
Sprache: deutsch
Laufzeit: 10 Stunden und 32 Minuten
Preis: 24,95

Inhalt:
Als die Journalistin Dylan Alexander eine Grabstätte entdeckt, gerät sie in einen Strudel aus Gewalt und Geheimnissen. Nie zuvor wurde ihr ein Mann gefährlicher als der von Narben entstellte und doch verlockende Rio, der sie in seine Welt der dunklen Obsessionen entführt. Selbst als sie eine schreckliche Entdeckung macht, kann sie sich seinem Bann nicht entziehen. Dylan muss sich entscheiden: Will sie Rios Reich der Dunkelheit verlassen oder alles aufs Spiel setzen für den Mann, der ihr zeigt, was wahre Leidenschaft ist?
(c)LYX

Kurz-Meinung:
Auch diese Reihe habe ich erst kürzlich für mich entdeckt. Grundsätzlich mag ich keine Vampir-Bücher, aber die Midnight Breed Reihe ist einfach etwas ganz besonderes. Die Vampire hier stammen von Aliens (sie nennen es der Stamm) ab und haben nur männliche Nachkommen. Es gibt bestimmte Frauen, mit denen sie eine Blutsverbindung eingehen können und daraus können dann wieder nachkommen entstehen. Diese Frauen nennen sie Stammesgefährtinnen. Meist wissen die Frauen nichts von ihrer Bestimmung und müssen daher langsam in die Geheimnisse eingeweiht werden.
Auf diesen Teil habe ich mich sehr gefreut, da es um Rio geht. Er wurde im ersten Band schwer verletzt und hadert mit seinem Leben. Schnell realisiert man, dass er mittlerweile lieber aufgeben will und dies am Anfang des Bandes auch plant in die Tat um zu setzten. Doch dann tritt Dylan (was für ein dämlicher Name für eine Frau – das hat mir am Anfang große Schwierigkeiten bereitet) in sein Leben. Sie macht etwas, was Rio zwingt seinen Plan zu ändern und ihr hinterherzujagen. Nicht etwa aus Liebe (das kommt erst viel später) sondern weil sie etwas hat was die Krieger des Stammes in große Gefahr bringen könnte. Wie schon in den Vorgängerbänden ist hier nicht gleich alles ete petete und wir lieben uns gleich innig. Die Handlung ist super spannend und die Liebesbeziehung entsteht erst sehr langsam, weil sie beiden so gar nicht in den Kram passt. Rio will ja bekanntlich aus dem Leben scheiden und Dylan muss sich um ihre todkranke Mutter kümmern. Und doch passt diese Liebesbeziehung unglaublich gut und hat mich richtig gepackt. Rios Seelenqualen wurden sehr einfühlsam beschrieben und ich fand es toll wie Dylan auf ihn eingeht. Auch Rios Freundschaft zu Nico (mein absoluter Lieblingscharakter der Reihe) wird hier etwas näher beschrieben und hat mich emotional sehr angesprochen.
In der Reihe passt einfach alles – die Spannung, die Emotionen und die Liebe + Erotik. Ich mag ja sonst keine spannenden Bücher aber hier stimmt die Mischung einfach und es wird so verdammt packend geschrieben. Der Gegner ist am Anfang noch unbekannt. (ACHTUNG SPOILER zu BAND 1 und 2!!! Bitte erst beim Spoilerende weiter lesen, falls diese Bände noch nicht gelesen wurden!!!) Im Vorband wurde ja Marco endlich getötet und ich hatte so gehofft man kann dann aufatmen. Tja falsch gedacht. Die Überwinterungskapsel des Alten war leer und niemand weiß wo er sich jetzt aufhält. (SPOILER ENDE!!!) Ich habe lange Zeit im Dunkeln getappt, aber Leser die viel Suspence lesen, werden wohl schnell dahinter kommen. Für mich war es super spannend. Es wird an manchen Stellen auch sehr brutal und traurig, aber ich empfand es absolut im Rahmen eines Paranormal Romance Buches.
Was ich hier noch hervorheben möchte ist der Sprecher, Simon Jäger. Der macht seine Sache einfach großartig. Die Krieger stammen meist aus ganz unterschiedlichen Teilen der Erde und haben daher einen Akzent. Der Sprecher geht darauf ein und spricht die Charaktere so was von genial, dass ich wirklich zum Hörbuch raten würde. Rios italienischer und Nicos russischer Akzent sind ein Ohrenschmaus!

Meine Wertung:
5 von 5 Sternen



Na, kennt ihr etwas davon? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?
Oder klingt etwas davon für euch interessant?
LG
Sunny

Kommentare:

  1. Ich finde es direkt spannend noch mal bei dir mitzulesen wie dir die Reihe von Lara Adrian und die von Thea Harrison gefällt! Erste habe ich ja sehr gerne und über Jahre gelesen und da jetzt zu sehen welche Eindrücke du hast und wie sie dir gefallen, finde ich toll. Und glaube mir, da kommt noch so vieles mit dem man nicht rechnet ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das glaube ich. Im Moment merke ich, dass es nur wenige Reihen gibt, die mich so richtig begeistern können, aber diese beide gehören dazu. Ich denke ich werde mich daher hauptsächlich mit den Reihen befassen, die ich angefangen habe und mir gut gefielen, bevor ich mir eine neue Reihe kaufe. Es liegen noch einige unangefangene auf meinem Sub (Warriors of Poseidon, Nocturne City, Children of the moon, Jane Jamerson, Argeneau Vampires, Nightwalkers, Angels of the Dark, Dark Hunter, Bullet Catcher, Lords of the Underworld...) aber wirklich neu zulegen möchte ich mir keine mehr. Gerade bei Vampiren muss mich eine Autorin schon echt flashen, dass ich es mag. Lara Adrian schafft dies aber ohne Problem. Ich habe mir bereits die Bände bis Band 7 gekauft (gebraucht). Aber ich finde da auch gerade den Hörbuchsprecher besonders gut, so dass es auch sein kann, dass ich mit den Hörbüchern weiter mache. Bei Thea Harrison sind die Bücher auch gebraucht noch sehr teuer. Daher sind sie noch nicht in mein Regal eingezogen, sondern eben nur auf mein Audible Konto.
      Im Moment habe ich gerade Ghostwalker von Michelle Raven am Wickel, aber ich glaube nicht, dass ich diese Reihe unbedingt weiter lesen möchte.
      LG
      Sunny

      Löschen